Kanzleiphilosophie

Persönliche Betreuung:
Ich arbeite in meiner Kanzlei ohne Partner oder Konzipient (Rechtsanwaltsanwärter). Damit ist gewährleistet, dass meine Klienten ausschließlich von mir persönlich beraten und vertreten werden.

Umfassende Information:
Vor allem die Betreuung familien- und erbrechtlicher Fälle erfordert besonders ausführliche und tiefgreifende Gespräche zwischen Klient und Anwalt, dies sowohl am Beginn der Zusammenarbeit als auch während der gesamten Vertretungstätigkeit, um auf die jeweilige Entwicklung des Falles (etwa bei einer Änderung der Beweislage) rasch und effizient reagieren zu können. Darüber hinaus stellt dieser intensive Informationsaustausch sicher, dass der Klient immer über die maßgebliche Sach- und Rechtslage umfassend informiert ist.

Einvernehmliche Lösung versus streitiges Gerichtsverfahren:
Vor allem bei familienrechtlichen Auseinandersetzungen sollte in erster Linie eine einvernehmliche Lösung (Vergleich) angestrebt werden, sofern die Konditionen für den Klienten akzeptabel sind (kein Vergleich "um jeden Preis"). Ob eine einvernehmliche Regelung sinnvoll oder die Einleitung eines Gerichtsverfahrens erforderlich ist, hängt von einer Reihe von Faktoren ab (eigene Rechtsposition, Beweiserwartungen, Verfahrenskosten, zeitliche Aspekte, psychische Verfassung beider Teile und/oder beteiligter Dritter [insbesondere Kinder], Kompromissbereitschaft der Gegenseite, etc.).